11.03.2011

Watch It! Sheen-O-Mania

Okay, Okay, die Charlie Sheen Media-Coverage-Jeder-Spricht-Über-Den-Irren-Typ-Phase muss aufhören.
Sicher, der Mann ist gestört, unfreiwillig amüsant und vermutlich ein wenig gefährlich ... andererseits haben uns seine Shenanigans endgültig von der schlechtesten TV Sitcom der letzten 32 Jahre befreit. 
No More 'Two and a Half Men'. 
Die infantile-unhumorige US Serie war schon nach 12 Minuten dermaßen blöde, dass ich mehr als einmal versehentlich in einer Art Schockstarre, ganze zwei! Folgen hintereinander durchleiden musste. Pipi/Kacka Humor auf ganz niedrigem Niveau. Oder, wie Roseanne Barr den Schmarrn bezeichnet:
'I fired Chuck Lorre (creator, writer, executive producer of Sitcoms like 'Roseanne' & 'Two and a Half Men) for being a big drunk on my show, and he went on to become one of tv's most successful writers (about dick jokes).'

 Der Mist stammt also aus der Feder anderer (natürlich) und somit sollte Charlie gesegnet sein für seine anhaltenden Bemühungen.
Dank dem Sheenster ist der Murks jetzt endgültig überstanden ... und um das zu zelebrieren, sollte man sich vergegenwärtigen, wie gut der Charlie eigentlich ist.
Entweder man leiht die alten 80iger Filme aus und erfreut sich dort an seiner Kunst, oder ... Funny Or Die!
Immer gut, diesmal besonders fein. Zumal wir jetzt alle lernen müssen, im fliegenden Wechsel die Tabakwaren zu erneuern (1:12 min). Sehr schön, Charlie.



Keine Kommentare:

Kommentar posten